„Bis zum Hals“ in der S…

 juretzka-bis-zum-hals.jpg

Privatdetektive sind in Krimis oft die edlen Ritter, die eine unbefleckte Prinzessin vor dem bösen Drachen retten wollen. Im Märchen kriegt der Ritter die Schöne. Im Krimi, wenn wir an „Der Malteser-Falke“, „Der große Schlaf“, „Ich, der Richter“ undundund denken, endet die Geschichte oft anders. Auch Jörg Juretzkas Ruhrpott-Privatdetektiv Kristof Kryszinski ist so ein edler Ritter, der das schwache Geschlecht beschützen möchte. Allerdings ein mächtig ramponierter. „Verschwitzt, verquollen, stoppelbärtig, die Glubschkugeln rot geädert und schwarz umrandet, die Hosenfront pissegelb, die ganze Gestalt schwankend wie ein Mast in der Dünung und zittrig wie eine Pflasterramme, fehlte eigentlich nur noch, dass mir der Sabber vom Kinn tropfte“ beschreibt sich Kryszinski nach einer ermittlungstechnisch erfolglosen Nacht.

Er steht vor Anoushka Jalnikow, die vor seiner Tür kauernde Schöne aus dem Osten. Drei Tage davor hat er ihren Mann, nach einem nächtlichen Besuch bei einem zahlungsunwilligen Klienten, überfahren. Die Polizei, vertreten durch die Kryszinski abgrundtief hassenden Kommissare Hufschmidt und Menden, glaubt an einen tödlichen Unfall. Dass Kryszinski behauptet, zwei Männer hätten Dimitrij Jalnikow vor sein Auto gestoßen, halten sie für eine Ausrede. Also muss Kryszinski die Mörder auf eigene Faust suchen. Bis Anoushka bei ihm auftaucht, sind seine Ermittlungen ein einziges Desaster. Er wird geschlagen. Er wird von trinkfesten Russen eingeladen und trinkt mehr Alkohol, als er verträgt.

Doch jetzt begibt er sich mit der schönen Russin auf die Suche nach den Mördern ihres Mannes. Sie mischen die Ruhrpott-Unterwelt kräftig auf. Viel zu spät erkennt Kryszinski, dass Anoushka nicht so unschuldig ist, wie sie aussieht.

Nach einer dreijährigen Pause, in der Jörg Juretzka für das Fernsehen arbeitete, erschien jetzt mit „Bis zum Hals“ der siebte Kryszinski-Krimi. Es ist, wie die vorherigen, ein schnoddrig erzählter Privatdetektivkrimi, bei dem der Plot sich ebenso chaotisch wie die Ermittlungen des Erzählers entwickelt. Dass er dabei am Ende die Mörder überführen kann ist in erster Linie das Glück des Dummen. Denn seine Ermittlungen sind im Wesentlichen eine Abfolge von meist peinlichen Misserfolgen. Er schlittert von einem Desaster in das nächste, weil er – meist aufgrund eigener Unfähigkeit – nie einen seiner Pläne planmäßig bis zum Ende durchführt.

Damit ist er der typische kleine Mann, der ständig mit der Tücke des Objekts kämpft und sein Leid lakonisch erträgt. „Ich bin ein Flüchter.“ Dass Kryszinski am Ende der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen kann, gönnen wir ihm – stellvertretend für uns – von ganzem Herzen.

In seinem nächsten Abenteuer muss Kryszinski im Auftrag von seinem Freund Scuzzi auf Mallorca ermitteln. Die ersten Seiten hat Jörg Juretzka schon geschrieben und sie sind genauso witzig wie „Bis zum Hals“.

 

P. S.: Wenn Jörg Juretzka in Ihrer Nähe liest, sollten Sie hingehen. Denn die ohnehin schon witzigen Romane werden so noch witziger.

 

 

Jörg Juretzka: Bis zum Hals

Ullstein, 2007

304 Seiten

7,95 Euro

 

Hinweise:

Weil Jörg Juretzka immer noch keine Homepage hat, gibt es einige Hinweise auf bio-/bibliographische Informationen und schon ältere Interviews:

Alligatorpapiere – Befragung

Krimi-Couch

Krimi-Couch – Interview

Kaliber .38 – Interview

Lexikon deutscher Krimiautoren

Werbeanzeigen

2 Responses to „Bis zum Hals“ in der S…

  1. […] Meine Besprechung von Jörg Juretzkas „Bis zum Hals“ […]

  2. […] Meine Besprechung von Jörg Juretzkas „Bis zum Hals“ (2007) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: