Hammett-Preis 2008 vergeben

Die nordamerikanische Sektion der International Association of Crime Writers hat ihren diesjährigen Hammett-Preis an

The Outlander, von Gil Adamson

vergeben.

Nominiert waren außerdem

The Yiddish Policemen’s Union: A Novel (Die Vereinigung jiddischer Polizisten), von Michael Chabon

End Games: An Aurelio Zen Mystery (Sterben auf Italienisch), von Michael Dibdin

Dahlia’s Gone: A Novel, von Katie Estill

Stalin’s Ghost: An Arkady Renko Novel (Stalins Geist), von Martin Cruz Smith

Der Hammett wird an einen literarisch außergewöhnlichen Kriminalroman vergeben. Die diesjährigen Juroren waren Gary Giddins, Michael Posner, Luanne Rice.

Weitere Infos zu den Büchern finden sich bei Krimileser Bernd. Die Pressemitteilung zur Preisverleihung bei The Gumshoe Site (Jiro Kimura).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: