Triff die Verantwortlichen für „Gnade“ und „Das Kind“ im Kino

Während die Macher von „Nairobi Half Life“ (toller Gangsterfilm) und „Die Wand“ (bebildertes Hörspiel eines Romans) noch aus dem Koffer leben, packen die nächsten schon ihre Koffer.

Gnade“ ist ein neuer Film von Regisseur Matthias Glasner und Hauptdarsteller Jürgen Vogel, die bereits in „Die Mediocren“, „Sexy Sadie“, „Der freie Wille“, „This is Love“, „Tatort: Flashback“ und „Die Stunde des Wolfs“ zusammen arbeiteten und nie vor kontroversen Stoffen zurückschreckten. Auch „Gnade“ wird die Zuschauer spalten.

Ingenieur Niels (Jürgen Vogel) ist mit seiner Frau und seinen Sohn nach Hammerfest gezogen, weil er dort mit ihnen ein neues Leben beginnen will. Als seine Frau nachts zufällig ein Mädchen überfährt (was sie erst am nächsten Tag erfährt) und Fahrerflucht begeht, wird ihre eh schon kriselnde Ehe auf die Probe gestellt.

Mir hat der Film, obwohl ich einiges zu bemängeln habe (wie arg gruselig-hölzerne Dialoge, im Nirgendwo endende Subplots, ein seltsames Ende), gefallen. Lag vielleicht auch an der Landschaft, in der ich keine fünf Minuten bleiben möchte, aber im warmen Kinosaal ist es etwas anderes.

Jedenfalls, wenn sie mit den Machern über eisige Landschaften. Beziehungen und Gnade reden wollen:

Berlin: 15.10. um 20:00 Uhr, Kino International mit Birgit Minichmayr, Jürgen Vogel, Matthias Glasner und Kristine Knudsen

Leipzig: 16.10. um 18:30 Uhr, Passage Kinos mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Lübeck: 16.10. um 20:00 Uhr, Filmhaus mit Produzentin Kristine Knudsen

Dresden: 16.10. um 20:45 Uhr, Programmkino Ost mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Hannover: 17.10. um 18:30 Uhr, Kino am Raschplatz mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Bremen: 17.10. um 21:00 Uhr, Schauburg mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Bielefeld: 18.10. um 18:30 Uhr, Lichtwerk mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Münster: 18.10. um 20:45 Uhr, Cinema mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Düsseldorf: 19.10. um 19:00 Uhr, Metropol mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Köln: 19.10. um 20:45 Uhr, Odeon mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Frankfurt: 20.10. um 18:30 Uhr, Harmonie Kinos mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Heidelberg: 20.10. um 20:15 Uhr, Gloria Kino mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Mannheim: 21.10. um 11:00 Uhr, Atlantis mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Freiburg: 21.10. um 15:00 Uhr, Friedrichsbau mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

Stuttgart: 21.10. um 19:30 Uhr, Atelier am Bollwerk mit Jürgen Vogel & Matthias Glasner

München: 22.10. um 20:00 Uhr, City Kinos mit Birgit Minichmayr & Matthias Glasner

Der reguläre Kinostart ist am 18. Oktober.

Das Kind“ ist die Verfilmung eines Bestsellers von Sebastian Fitzek. In dem Thriller behauptet ein Kind, dass es ein Serienmörder sei. Anwalt Robert Stern (Eric Roberts) hält das aus nachvollziehbaren Gründen (Ein Zehnjähriger soll vor 15 Jahren einen Mord begangen haben? Vergiss es.) für Unfug. Aber dann überprüft er die Behauptungen des Jungen. Sie stimmen. Und das ist erst der Anfang für einige höllisch spannende Stunden. Jedenfalls wenn man Fitzeks Thriller liest. Denn die Kritiken, die ich bisher gelesen habe, sind verheerend.

Doch das sollte einen nicht daran hindern, das Kino zu besuchen, wenn Sebastian Fitzek anwesend ist. Denn er wird sicher einige Anekdoten erzählen. Die Daten der „Das Kind“-Kinotour mit Regisseur Zsolt Bács und Sebastian Fitzek (alphabetisch nach Städten sortiert)

Berlin – Cinemaxx Potsdamer Platz – Mittwoch, 17. Oktober

Bochum – UCI – Freitag, 19. Oktober

Bremen – Cinespace – Samstag, 20. Oktober

Dortmund – Cinestar – Freitag, 19. Oktober

Düsseldorf – UFA – Donnerstag, 18. Oktober

Essen – Cinemaxx – Freitag, 19. Oktober

Frankfurt – Cinestar Metropolis – Montag, 15. Oktober

Hamburg – UCI Mundsburg – Samstag, 20. Oktober

Hannover – Cinemaxx Raschplatz – Samstag, 20. Oktober

Köln Hürth – UCI – Donnerstag, 18. Oktober

Mannheim – Cineplex – Dienstag, 16. Oktober

Marburg – Cineplex – Montag, 15. Oktober

München – Neues Rottmann – Sonntag, 21. Oktober

Nürnberg – Cinecitta – Sonntag, 21. Oktober

Oberhausen – Cinestar – Donnerstag, 18. Oktober

Schweinfurt – Filmwelt – Sonntag, 21. Oktober

Stuttgart – UFA – Dienstag, 16. Oktober

Der reguläre Kinostart ist ebenfalls am 18. Oktober.

Vor einigen Tagen erschien auch Fitzeks neuester Thriller „Abgeschnitten“, den er zusammen mit Michael Tsokos, dem Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Charité und des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin, schrieb.

Die Buchpremiere (noch nicht online) war sehr kurzweilig und sehr informativ. Bis dahin kann man sich die Herren Fitzek und Tsokos beim Essen und Reden ansehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: