„Duell am Chiemsee“ mit tödlichem Ausgang

Schweiger - Duell am Chiemsee - 2

Mal steht „Chiemgau-Krimi“ auf dem Cover. Mal nicht, aber dann heißt der Roman „Tödliches Landleben“, was auch ein passender Titel für den neuen Roman von Wolfgang Schweiger gewesen wäre. Jetzt heißt der sechste Roman mit den Traunsteiner Kommissaren Andreas Gruber und Ulrike Bischoff „Duell am Chiemsee“ und es gibt mehr als ein Duell und eine erkleckliche Zahl von Leichen, nachdem Markus Bosch seinen früheren Freund Frank Janek besucht. Früher waren sie Verbrecher und nach ihrem letzten Coup trennten sich ihre Wege. Im Gefängnis kam Janek in Kontakt mit der Schauspielerei. Inzwischen verdient er als Schauspieler gut und das bürgerliche Leben gefällt ihm. In Traunstein spielte er einen Kommissar in einem TV-Krimi, der bei entsprechenden Quoten, in Serie gehen kann. Da taucht der totgeglaubte Bosch nach über zwanzig Jahren wieder auf und erpresst Janek, ihm bei einem Überfall zu helfen.

Der Überfall auf die Drogenhändler an einer Tankstelle geht schief. Am Ende sind die Drogenhändler, Bosch und ein Drogenfahnder tot. Sein Kollege überlebt verletzt.

Janek flüchtet unerkannt mit den Drogen und hofft sein bürgerliches Leben wieder aufnehmen zu können, was ein grandioser Irrtum ist.

Nachdem in dem ersten Roman mit den Kommissaren Gruber und Bischoff die Geschichte sich weitgehend in den bekannten Regiokrimi-Bahnen mit zwei sympathischen Ermittlern, etwas Privatleben und viel Lokalkolorit bewegte, liefert Wolfgang Schweiger, der mit Gangster-Krimis und Noirs bekannt wurde, in „Duell am Chiemsee“ einen düsteren, schwarzhumorigen Gangsterkrimi unter dem Deckmantel des Regiokrimis ab. Denn die beiden Kommissare und die Polizei haben nur noch eine Nebenrolle, die sich fast im Aufsammeln der Leichen erschöpft. Traunstein und der gesamte Chiemgau werden zur austauschbaren Kulisse für ein veritables Blutbad genommen, das den Regeln des Gangsterkrimis folgt – und das ist gut so.

Wolfgang Schweiger: Duell am Chiemsee

Pendragon, 2014

264 Seiten

10,99 Euro

Die bisherigen Fälle der Kommissare Gruber und Bischoff

Der höchste Preis, 2008

Kein Ort für eine Leiche, 2009

Tödlicher Grenzverkehr, 2010

Draußen lauert der Tod, 2012

Tödliches Landleben, 2013

Duell am Chiemsee, 2014

Hinweise

Homepage von Wolfgang Schweiger

Lexikon der deutschen Krimi-Autoren über Wolfgang Schweiger

Rosenheimer Nachrichten: Interview mit Wolfgang Schweiger (26. November 2006)

Meine Besprechung von Wolfgang Schweigers „Der höchste Preis“ (2008)

Meine Besprechung von Wolfgang Schweigers „Tödlicher Grenzverkehr“ (2010)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: