TV-Tipp für den 20. Oktober: Die letzte Versuchung Christi

Arte, 20.15
Die letzte Versuchung Christi (USA/Kanada 1988, Regie: Martin Scorsese)
Drehbuch: Paul Schrader
LV: Nikos Kazantzakis: O Teleutaios Peirasmos, 1951 (Die letzte Versuchung)
Als der Film damals in die Kinos kam, schämten die konservativen Christen – und übersahen dabei geflissentlich (falls sie den Film überhaupt gesehen haben), dass Martin Scorsese und Paul Schrader nicht die Bibel sondern einen Roman (der 1954 in das „Index der verbotenen Bücher“ der katholischen Kirche aufgenommen wurde) über das Leben von Jesus verfilmten – und obwohl der Film 160 Minuten lang ist, habe ich mich damals im Kino nicht gelangweilt. Als ich eben die Filmlänge sah, war ich erstaunt. Denn ich hatte ihn gar nicht als so lang in Erinnerung. Und dabei bin ich wahrlich kein Freund von Bibelschinken.
„’The last Temptation of Christ‘ ist ein Film der herausfordernden Ideen und nicht der aufreizenden Provokationen. Er bietet eine kraftvolle und sehr moderne Neuinterpretation Jesu als eines Mannes, den Ängste und Zweifel angesichts der ihm zugewiesenen Rolle plagen.“ (Variety)
Die Musik ist von Peter Gabriel.
Von Paul Schrader gibt es demnächst den Nicolas-Cage-Thriller „Dying of the Light“, für den er das Drehbuch schrieb und Regie führte, aber ihm der Endschnitt aus der Hand genommen wurde. Der jetzt veröffentlichte Trailer sieht wie der Trailer für einen 08/15-Thriller, den man sich nicht ansehen muss, aus.
mit Willem Dafoe, Harvey Keitel, Barbara Hershey, Verna Bloom, David Bowie, Paul Greco, Steven Shill, Harry Dean Stanton, Irvin Kershner, John Lurie
Hinweise
Rotten Tomatoes über „Die letzte Versuchung Christi“
Wikipedia über „Die letzte Versuchung Christi“ (deutsch, englisch)

Wikipedia über Martin Scorsese (deutsch, englisch)

Martin-Scorsese-Fanseite

Meine Besprechung von Martin Scorseses “Hugo Cabret” (Hugo, USA 2011)

Meine Besprechung von Martin Scorseses “The Wolf of Wall Street” (The Wolf of Wall Street, USA 2013) und ein Infodump dazu

Martin Scorsese in der Kriminalakte

Paul Schrader in der Kriminalakte

Ach ja, hier ist der Trailer für den neuen Cage-Flick

2 Responses to TV-Tipp für den 20. Oktober: Die letzte Versuchung Christi

  1. Harry sagt:

    Macht aber einen besseren Eindruck als seine letzten Attentate auf die Filmfreunde. In „Outcast“ muss er ja hinter Hayden Christensen zurückstehen und sein „Left behind“ ist freundlich vermutet wohl eher so naja. Kenne ein Buch aus der Reihe und den Film mit Casper van Dien. Beides schwer erträglich.

    Frage zu Büchern: Schon mit dem neuen Will Jordan „Der Absturz“, „Lexicon“ von Max Barry und „Die Kairo-Affäre“ von Olen Steinhauer befasst? Steinhauer ist fast schon altmodisch schön.

    Gruß
    Harry

  2. AxelB sagt:

    Wie leider fast alle seiner Filme der letzten Jahre, in denen Cage sein Talent verschwendete.
    Steinhauer hab ich angefangen zu lesen und dann kam mir immer wieder etwas anderes dazwischen (wie „Gone Girl“). Aber ich will die „Kairo-Affäre“ immer noch lesen.
    Bin jetzt immer noch bei James Lee Burkes „Regengötter“, das sich nahtlos in seine neueren Bücher, die nicht so toll sind einreiht. Zu lang (660 Seiten mit einem Plot, den andere Autoren auf dreihundert Seiten abfeiern), zu konfus-chaotisch (es gibt ungefähr eine Handvoll Plots und irgendwie ist ganz Texas ein Dorf).
    Und dann gibt es noch einen neuen Don Winslow.. .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: