TV-Tipp für den 11. April: Frankenstein

Arte, 23.30 (VPS 23.25)

Frankenstein (USA 1931, Regie: James Whale)

Drehbuch: Garrett Fort, Francis Edward Faragoh, Robert Florey

LV: Mary W. Shelley: Frankenstein, 1818 (Frankenstein oder Der moderne Prometheus)

Frankenstein will aus toter Materie ein lebendes Wesen schaffen. Also begibt er sich mit Blitz und Donner in sein Labor und er erschafft ein Wesen, das nur „das Monster“ genannt wird.

Whales Verfilmung ist die erste Tonfilm-Aufbereitung des Stoffes. Sie ist Ausgangspunkt, Höhepunkt und Vorbild des Filmmythos ‚Frankenstein‘.“ (Ronald M. Hahn/Volker Jansen: Lexikon des Science Fiction Films)

Horrorfilm-Klassiker

mit Colin Clive, Boris Karloff, Mae Clarke, John Boles

Hinweise

Rotten Tomatoes über „Frankenstein“

Wikipedia über „Frankenstein“ (deutsch, englisch)

Der nächste Frankenstein, „Victor Frankenstein“, tüftelt auch im Labor und ab dem 12. Mai im Kino

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: