Neu im Kino/Filmkritik: Willkommen im „Ghostland“

Beth möchte später Autorin werden. Zusammen mit ihrer Schwester Vera und ihrer Mutter Colleen fährt sie zu ihrer neuen Wohnung. Es ist das einsam gelegene Haus von Colleens gerade verstorbener Tante, die eine wahre Sammelleidenschaft für alte Sachen hatte. Das gesamte, an eine alte Filmkulisse erinnerndes Haus ist vollgestopft mit Krimskrams, Puppen und altem Spielzeug.

Kurz nachdem sie das Haus betreten haben, werden sie von brutalen Einbrechern überfallen.

Sechzehn Jahre später ist Beth eine erfolgreiche Horrorschriftstellerin. Zuletzt veröffentlichte sie den Roman „Incident in a Ghost Land“, der an die damaligen Ereignisse anknüpft.

Nach einem Anruf kehrt sie notgedrungen zurück in das Horrorhaus. Ihre Mutter und ihre Schwester, die seitdem paranoide Wahnvorstellungen hat, leben immer noch dort. Und es ist, als ob seit den damaligen Ereignissen keine Zeit vergangen wäre.

Ghostland“, der neuen Film von „Martyrs“-Regisseur Pascal Laugier, ist ein auf zwei Ebenen spielender Horrorschocker, der am Ende beide Welten durchaus schlüssig und überraschend zusammenführt. Es ist allerdings auch ein wenig subtiler, dauerhysterischer Film, der sich vor allem an den Teil der Horrorfans richtet, die wenig sensibel sind.

Viel mehr kann, ohne wichtige Teile der Handlung zu verraten, kaum über den Psychoschocker gesagt werden.

Ghostland (Incident in a Ghost Land/Ghostland, Frankreich/Kanada 2018)

Regie: Pascal Laugier

Drehbuch: Pascal Laugier

mit Crystal Reed, Anastasia Philips, Mylène Farmer, Rob Archer, Kevin Power

Länge: 91 Minuten

FSK: ab 16 Jahre

Hinweise

Deutsche Homepage zum Film

Moviepilot über „Ghostland“

Rotten Tomatoes über „Ghostland“

Wikipedia über „Ghostland“ (englisch, französisch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: