„Die Nachthexe“ besucht „Die Flüsse von London“

Peter Grant, Polizist bei der Londoner Polizei und angehender Magier im Folly, der Spezialabteilung für magische Ereignisse, ist zurück in der Comicform. Denn Grant-Erfinder Ben Aaronovitch schreibt inzwischen nicht nur Romane mit dem sympathischen Ermittler, sondern auch Comics.

In „Die Nachthexe“, dem zweiten „Die Flüsse von London“-Comic, erzählt Ben Aaronovitch, wieder mit Co-Autor Andrew Cartmel, Zeichner Lee Sullivan und Colorist Luis Guerrero, die Geschichte einer Entführung. Die Tochter des russischen Oligarchen Yakunin ist verschwunden. Ihre Mutter behauptet, dass ihr Kind von einem Leshy, einem Waldgeist, entführt wurde.

Aber Grant ist überzeugt, dass es keinen Leshy gibt. Jedenfalls nicht in England. Und dass diese Entführung eine sehr diesseitige Erklärung hat.

Zur gleichen Zeit verschwindet sein Lehrmeister und Vorgesetzter Nightingale und eine geheimnisvolle Frau mit Maske taucht auf.

Während ich bei dem ersten „Die Flüsse von London“-Comic „Autowahn“ noch bedauerte, dass in der Geistergeschichte der Aaronovitch-Sound aus den Romane fehlt, kann das über „Die Nachthexe“ nicht gesagt werden. Denn die Geschichte kommt fast ohne Geister und übersinnliche Erscheinungen aus. So ist „Die Nachthexe“ eine langsam anlaufende Entführungsgeschichte mit einem Twist. Die ‚magischen Ereignisse‘ sind hier Beiwerk in einer spannenden Kriminalgeschichte.

Den vollen Aaronovitch-Sound gibt es dann wieder in seinem nächsten Peter-Grant-Roman.

Ben Aaronovitch/Andrew Cartmel/Lee Sullivan/Luis Guerrero: Die Flüsse von London – Die Nachthexe

(übersetzt von Kerstin Fricke)

Panini, 2019

140 Seiten

17 Euro

Originalausgabe

Rivers of London: Night Witch

Titan Comics, 2016

Demnächst

Der nächste Roman von Ben Aaronovitch in seiner „Die Flüsse von London“-Romanserie erscheint Ende Mai.

Die Story: Nach seiner Demaskierung verfolgt der gesichtslose Magier einen Plan, der London in den Abgrund stürzen könnte (Brexit???). Um das zu verhindern, muss Grant Mr. Punch, den mörderischen Geist des Aufruhrs und der Rebellion kontaktieren.

Ben Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel

(übersetzt von Christine Blum)

dtv, 2019

416 Seiten

10,95 Euro

(angekündigt für 24. Mai 2019)

Druckfrisch

Co-Autor Andrew Cartmel schrieb Drehbücher für „Doctor Who“ und „Casuality“. 2016 erschien sein erster Kriminalroman mit dem Vinyl-Detektiv. „The Vinyl Detective – Written in Dead Wax“ ist jetzt auf Deutsch als „Murder Swing“ erschienen.

In dem Krimi soll der in London lebende Detektiv (selbstverständlich ein Ich-Erzähler) für einen anonymen Auftraggeber eine sehr wertvolle LP findet. Es handelt sich um eine in den Fünfzigern von einem kurzlebigen kalifornischen Jazz-Label produzierte LP. Auf seiner Suche nach der LP stolpert er über viele Leichen. Schnell vermutet er, dass es einen Zusammenhang zwischen den Morden und der LP gibt.

Die nächsten beiden Vinyl-Detektiv-Romane werden ebenfalls bei Suhrkamp erscheinen. Der vierte Roman mit dem Vinyl-Detektiv erscheint in England im Mai 2019, mit der Option auf eine Veröffentlichung bei Suhrkamp.

Andrew Cartmel: Murder Swing

(übersetzt von Susanna Mende)

Suhrkamp, 2019

528 Seiten

9,95 Euro

Originalausgabe

The Vinyl Detective – Written in Dead Wax

Titan Books, 2016

Hinweise

Homepage von Ben Aaronovitch

dtv über Ben Aaronovitch

Wikipedia über Ben Aaronovitch (deutsch, englisch)

Meine Besprechung von Ben Aaronovitchs „Schwarzer Mond über Soho“ (Moon over Soho, 2011)

Mein Besprechung von Ben Aaronivitchs „Geister auf der Metropolitan Line“ (The furthest station, 2017)

Meine Besprechung von Ben Aaronovitch/Andrew Cartmel/Lee Sullivan/Luis Guerreros „Die Flüsse von London: Autowahn“ (Rivers of London: Body Work, 2016)

Blog von Andrew Cartmel (der gerade auf einer Agatha-Christie-Lesetour über die Bücher schreibt und viele alte Christie-Buchcovers)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: