TV-Tipp für den 8. Mai: Jagdszenen aus Niederbayern

3sat, 22.00

Jagdszenen aus Niederbayern (Deutschland 1968)

Regie: Peter Fleischmann

Drehbuch: Peter Fleischmann (nach dem Theaterstück von Martin Sperr)

Der zwanzigjährige Abram kehrt nach einem längeren Aufenthalt in Landshut wieder zurück in das niederbayerische Dorf, in dem er aufwuchs. Die Dorfbewohner glauben, dass er homosexuell ist und deswegen im Gefängnis saß. Sie verachten ihn. Nur Hannelore begegnet ihm ohne Vorurteile. Als sie behauptet, Abram habe sie geschwängert, eskaliert die Situation.

Ein Klassiker des Neuen Deutschen Films, der ein wenig schmeichelhaftes Bild der Provinz zeichnet. Der Verleih nennt Fleischmanns Antiheimatfilm zutreffend „eine verstörende Parabel auf Grausamkeit und den alltäglichen Faschismus“.

mit Martin Sperr, Angela Winkler, Else Quecke, Maria Stadler, Hanna Schygulla

Hinweise

3sat über „Jagdszenen aus Niederbayern“

Filmportal über „Jagdszenen aus Niederbayern“

Wikipedia über „Jagdszenen aus Niederbayern“ (deutsch, englisch)

Meine Besprechung von Peter Fleischmanns „Der dritte Grad“ (La Faille, Deutschland/Frankreich/Italien 1974)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: