TV-Tipp für den 16. November: Planet der Vampire

November 16, 2017

Arte, 00.35

Planet der Vampire (Terrore nello spazio/Terror en el Espacio, Italien/Spanien 1965)

Regie: Mario Bava

Drehbuch: Callisto Cosulich, Antonio Roman, Alberto Bevilacqua, Mario Bava, Rafael J. Salvia

Nachdem die Galliot spurlos verschwindet, wird die Argos von einer unbekannten Kraft zu einer Landung auf dem nebelverhangenen Planeten Aura gezwungen. Kurz nach der Landung beginnen die Raumfahrer sich seltsam zu verhalten. Was auch an den körperlosen Bewohnern von Aura liegt, die sich den Körpern der Menschen bemächtigen.

ein Schundklassiker par excellence“ (Ronald M. Hahn, Volker Jansen: Lexikon des Science-Fiction-Films)

ein Film, der Spaß macht, ungeachtet aller technischen Abstrusitäten und Ungereimtheiten in der Logik.“ (Filmkritik)

Planet der Vampire“ weist zahlreiche Parallelen zu „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ auf. Aber „Alien“-Regisseur Ridley Scott meinte, er habe „Planet der Vampire“ nie gesehen.

mit Barry Sullivan, Norma Bengell, Angel Aranda, Evi Morandi, Fernando Villena

Hinweise

Rotten Tomatoes über „Planet der Vampire“

Wikipedia über „Planet der Vampire“ (deutsch, englisch)

Meine Besprechung von Mario Bavas „Die Stunde, wenn Dracula kommt“ (La Maschera del Demonio, Italien 1960)


%d Bloggern gefällt das: